Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/krissix

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lenas Wohnung

Wichtigsten Personen in Lenas Leben:
-ihre Kinder
-ihr Mann
-Hermann Bremer

In dieser Woche haben wir die Wohnung von Lena Brücker nach unseren Vorstellungen skizziert. Wir haben einige Fakten wie Lena's Wohnung aussieht. Außerdem wissen wir wo die Wohnung liegt.Lena Brücker wohnte im laufe der Kriegszeit in Hamburg. Dort wohnte sie eine Zeit lang im obersten Stock. Hinauf führte, zu der Kriegszeit, eine Holztreppe. Das Haus von außen ist weiß und einfach. In der Unterrichtsstunde haben wir es uns bei Google angeguckt. Das Haus ist ganz einfach zu finden, man brauch nur die Brüderstraße in Hamburg suchen, die "Streetview" anklicken und man kann das Haus auf der rechten Seite sehen. Außerdem liegt das Haus zentral, denn es ist von drei großen Straßen (Hauptstraßen: dem Holstenwall, der Ludwig-Erhard-Straße und der Kaiser Wilhelm Straße) umrahmt und befindet sich selbst in der Brüderstraße, die an die Wexstraße angrenzt und in der Nähe des Großneumarktes, ein Platz im Hafen Viertel. Auf dem Großneumarkt wird sich die spätere Imbissbude von Lena befinden. „Klein Moskau“ wurde diese Gegend genannt und war nicht weit vom Kiez entfernt. Auch auffallend ist, dass sich zwei Kirchen, die Katholische Akademie und die St. Michaells- Kirche in der Nähe befinden und für ein beschaffendes Umfeld sorgen. Die Wohnung war, nach unserer Vorstellung, simpel aufgebaut. Wenn man durch die Wohnungstür geht, ist links ein Bad und rechts daneben eine Küche. Gegenüberliegend ist das Schlafzimmer und daneben ein Wohnzimmer. Natürlich nicht groß und die kleine Abstellkammer, wo sich Bremer versteckte als Lammers die Wohnung betrat, darf auch nicht fehlen. Wir dachten uns man kann die kleine Kammer von zwei Seiten betreten. Die Skizze der Wohnung haben wir nicht auf dem Blatt Papier angefertigt, sondern an den Laptops der Schule. So waren die Deutschstunden ziemlich schnell gefüllt. Man hat also gar nicht gemerkt wie schnell die Zeit verging und schon war Pause :P
30.11.15 08:26


Werbung


Kalenderwoche 47

So, Dienstag hatten wir die sogenannten "5 Lenas" erarbeitet. Ja, richtig, es gibt nicht nur eine Lena Brücker in der Novelle.
Unsere Aufgabe war in unserer Tischgruppe, das heißt zu viert, aus den verschiedenen Lebensphasen über Lenas äußere Erscheinung alles rausfinden. Es gibt die junge Ehefrau und Mutter, Lena als 43jährige, Lena als Geschäftsfrau, Lena als Ehefrau in etwas späterer Zeit und die alte Lena Brücker die im Altenheim aus ihrer Vergangenheit erzählt.
 Unsere Ergebnisse sollten wir auf Karteikarten festhalten. Jede Karteikarte hatte eine andere Farbe. Zum Schluss also hatten wir 5 verschieden farbende Karteikarten für jeweils eine Lena. Natürlich sind die unterschiedlichen Lenas ein und die selbe Person, aber sie wird in "Entdeckung der Currywurst" in fünf verschiedenen Lebensphasen dargestellt bzw. über sie berichtet.
Nun also, wir haben als erstes uns die verschieden Lenas aufgeteilt. Ich habe mich um die Lena als Geschäftsfrau gekümmert. Wir haben aus der Novelle Textstellen rausgesucht wo etwas zu ihrem äußeren Erscheinungsbild etwas beschrieben ist. Wir haben uns an unserem Tisch gegenseitig besprochen wenn jemand etwas über eine "andere Lena" gefunden hat. Dadurch ging die Doppelstunde Deutschunterricht ziemlich schnell zu Ende.
Bevor wir aber mit dem Buch gearbeitet haben, haben wir am Freitag davor noch auf Plakaten festgehalten was wir, wieder unsere Tischgruppe, noch für offene Fragen haben, was wir uns wünschen noch im Unterricht zu besprechen und näher behandeln wollen und was für uns noch unklar war/ist nachdem wir in den Ferien die Lektüre gelesen haben.
Die Karteikarten, die wir am Dienstag erstellt haben, war die Grundlage für unsere nächste Deutschstunde am Freitag. Diese Stunde ist natürlich schon vergangen da wir Sonntag haben. Für diese Doppelstunde sollten wir "Schauspielcastings-Anforderungen" für Lena Brücker auf Folien erstellen. Wir sollten uns entscheiden wie viele Schauspielerinnen wir für die Lebensphasen brauchen und was sie so für Eigenschaften braucht. Wir haben uns für 2 Schauspielerinnen entschieden und haben dann die Folie nach bestimmten Kriterien erstellt. Zuletzt haben wir noch unsere Folien alle vorgestellt und die Doppelstunde war auch schon wieder rum.

Das war bis jetzt alles was wir im Unterricht über/zur die Novelle "Entdeckung der Currywurst" von Uwe Timm erarbeitet haben. Ich bin mal gespannt wie es am Dienstag weiter geht!
22.11.15 20:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung